Das waren die Zuchtgartenführungen 2021

Zuchtgartenführungen
Zuchtgartenführungen

Dieses Jahr haben wir uns dafür entschieden, anstelle des Tages der offenen Zuchtgärten, mehrere Zuchtgartenführungen in kleinen Gruppen durchzuführen.

Unsere Felder zu zeigen und unsere Arbeit wieder vor Ort zu erläutern, ist uns ein Anliegen und motiviert uns. So können interessierte Menschen direkten Einblick in unsere Arbeit erhalten. Zudem ist es ein Realitätscheck: Wie schaffen die Züchter*innen ihre Arbeiten zu vermitteln und wissenschaftliche Detailinformationen des Züchtungsprozesses einem diversen Publikum zu erklären? Aber auch: Welche Fragen haben unsere Unterstützer*innen, interessierte Landwirt*innen oder Bäcker*innen, die unsere Getreidesorten verbacken? Und gibt es dann und wann sogar eine Möglichkeit für eine neue Kooperation?

Natürlich freuen wir uns, wenn wir 2022 hoffentlich wieder mehr Menschen begrüssen, Köstlichkeiten servieren und gemeinsam feierlich anstossen können. Dennoch war dieses Format eine interessante Abwechslung und Inspiration, wie wir Menschen, die sich aus ganz unterschiedlichen Gründen für die biodynamische Pflanzenzüchtung interessieren, bei uns eintauchen lassen können.